Der Tarot Garten

In Garavicchio in der Nähe von Capalbio liegt ein "kleines Stück Paradies, ein Treffpunkt zwischen Mensch und Natur". So definiert der Architekt Niki de Saint Phalle seinen Garten.

Die 22 Tarot-Karten werden als riesige, 12/15 m hohe Skulpturen dargestellt.

Die schönenen Formen und die Farbenpracht, sowie die Unmenge von Spiegeln an den Skulpturen begeistern Groß und Klein… einfach zauberhaft!


Von 1979 bis 1996 haben die französische Künstlerin Niki de Saint Phalle und der Bildhauer Juan Tinguely ein Kunstwerk (der Taroken Garten) enwickelt, der aus Stadtabfälle zusammengesetzt wurde.  Niki de Saint Phalle ist Autorin mehreren Kunstwerken darunter die Stravinsky Brunnen in Centre Pampidou, Paris,,.  Jean Tinguely ist der Autor der eisenen Machaaniques, .  

Dieser Garten besteht aus riesigen Skulpturen, die ca. 12 bis 15 Meter groß sind. Diese stellen die 22 großen Arkanen der Tarotkarten dar.

Sowohl das Motiv als auch die Materialien deuten darauf hin, dass die Künstlerin vom Guell Park in Barcellona inspiriert wurde. Die Besichtigung dieser Garten lässt uns die kosmische und magische Welt der Autorin spüren.

Cookies helfen uns, unsere Dienstleistungen zu liefern. Mit Hilfe dieser Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies von unserer Seite. Mehr Informationen