Die Maremma mit dem Rad

Wenn Sie Ihr Rad, die Natur, den Sport und Gegenden weitab vom Alltagstress lieben, könnten Sie diese Vorschläge interessieren.
Vor der herrlichen Kulisse von Orbetello bis zu den versteckten Winkeln der schönen Maremma mit dem Mountainbike oder Citybike, für Geübte aber auch für Anfänger.
Ohne Eile und mit dem Wunsch, jedes Detail zu erkunden können Sie dieses Land mit allen fünf Sinnen entdecken, um die Düfte der Saison zu genießen, die Natur und ihre Tiere zu beobachten, die hier frei lebend weiden, und die typischen Produkte der Maremma zu kosten.
Radausflüge sind das ganze Jahr über möglich, die verschiedenen Strecken unterscheiden sich voneinander durch die verschiedenen Schwierigkeitsgrade, was Länge und Steigung betrifft. Im Anschluss bieten wir Ihnen einige Möglichkeiten.
Die Reservierung ist nötig, es können alle Arten von Fahrräder gemietet werden, viele Parcours sind auch für Kinder geeignet.

Anello della Feniglia -einfach-
Diese Route ist etwa 20km lang und die Abfahrt ist im Zentrum von Orbetello. Auf dem Radweg entlang der Lagune, über den Damm, die Straße die Orbetello mit dem Monte Argentario verbindet und die zwei Lagunen voneinander trennt, erreicht man den Tombolo della Feniglia. Hier liegen verschiedene einfache Parcours mit der Möglichkeit, Damwild und Wildschweine zu beobachten. Der Ausflug endet am Meer, hier kann man baden oder ein Picknick im Schatten der Pineta machen.
Für Gruppen kann die Tour auf dem Tombolo della Giannella begonnen, mit der Fähre erreicht man das Zentrum von Orbetello.

Forti Spagnoli -mittelschwer-
Der Parcours ist etwa 20km lang mit Abfahrt in Porto Ercole.
Besichtigung der drei Festungen: Forte Filippo, Forte Stella e la Rocca.

Monte Argentario e Convento dei Frati Passionisti -schwierig-
Dieser Parcours mit einigen beträchtlichen Steigungen hat eine Länge von etwa 25km.
Er verläuft entlang der Straße des Monte der am Kloster Convento dei Passionisti, hier kann man zu einem Imbiss in der Schutzhütte La Sorgente einkehren, bis zu den Antennen führt

Unter Führung von Stefano Spagnoli, Mountainbike-Lehrer und der Umweltschutzführer kann man auch ganz besondere Routen durchführen, von der römischen Kolonie Cosa bis hin zur römischen Villa Settefinestre, über die typische Straße La Selva inmitten der Landschaft zwischen Bauernhöfen, Magliano und das Kloster Monastero di San Bruzio, Talamone mit seinen Buchten bis zum Park der Maremma, dem Tarot-Garten für einen Imbiss inmitten der Landschaft rund um Capalbio, sowie Marsiliana mit der Besuch der Burg, die ein privates Bauernmuseum beherbergt und vieles mehr…

Für Infos und Reservierungen: bicievento@gmail.com

Cookies helfen uns, unsere Dienstleistungen zu liefern. Mit Hilfe dieser Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies von unserer Seite. Mehr Informationen